Zum Hauptinhalt springen

Workshop Marktsprache und Marktberichterstattung

Anmeldung | Marktsprache und Marktberichterstattung

Anmeldung

Workshop "Marktsprache und Marktberichterstattung"

Anmeldung zum Workshop

Melden Sie sich jetzt an!
Für die Teilnahme an Veranstaltungen der AMI Akademie gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Agrarmarkt Informations-GmbH, die Sie ebenso wie die Datenschutzerklärung auf www.AMI-Akademie.de finden.

Online seminar Onions

Online seminar Onions

Sign up now!
Please fill in if the invoice adress is different:
Herewith I register bindingly in the online seminar Onion market 2020/21.
The General Terms and Conditions of Agrarmarkt Informations-GmbH apply to participation in events organised by the AMI Academy, which can be found, along with the data protection declaration, on www.AMI-Akademie.de.

Webinar Verbraucherpreise 16. April 2020

Webinar Verbraucherpreise 16. April 2020

Melden Sie sich jetzt an!
Bitte füllen Sie folgende Felder aus, falls der Rechnungsempfänger von der o. g. Teilnehmeradresse abweicht:
Hiermit melde ich mich verbindlich zum European Convenience Forum an.
Für die Teilnahme an Veranstaltungen der AMI Akademie gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Agrarmarkt Informations-GmbH, die Sie ebenso wie die Datenschutzerklärung auf www.AMI-Akademie.de finden. *Alle Preise zzgl. 19% MwSt.

Ölsaaten Forum 2022


16.09.2022
10:00 - 16:00

Online / München

Kongress / Forum


Zum Kongress / Forum:

Ölsaatenernte 2022 – Marktversorgung trotz Krisensituation gesichert?!
Welche Rahmenbedingungen bestimmen die zukünftige Absatzentwicklung und Perspektiven des Ölsaatenanbaus?

Viele Faktoren bestimmen die globale Nachfrage- und Angebotsentwicklung bei Ölsaaten. Die Marktbeobachtung fokussierte sich insbesondere auf Soja und Raps. Die Folgen des Krieges in der Ukraine sind global spürbar. Blockierte Exporthäfen, Schwierigkeiten bei der Bestellung, Pflege der Felder und die offene Frage: können diese beerntet werden, haben auf diesem Niveau unbekannte Preisvolatilitäten zur Folge.

Mit welchen Risiken und Folgen sieht sich die gesamte Warenkette bis in den Lebensmittelhandel hinein konfrontiert? “Hamsterkäufe” räumten die Regale leer. Wie ist diese Verbraucherreaktion zu bewerten und zu erklären? Die Beantwortung dieser Frage stellt den Auftakt des Ölsaaten Forums 2022 dar.

Wie geht es weiter angesichts der Unsicherheiten und der Bedeutung der Ukraine für die Marktversorgung mit Ölsaaten und Pflanzenöl für die Europäische Union? Zum Zeitpunkt der Tagung ist die Ernte auf der Nordhalbkugel abgeschlossen. Eine aktuelle Bestandsaufnahme ist Grundlage für die Bewertung und Diskussion.

Auch die zukünftigen förderpolitischen Rahmenbedingungen für Biokraftstoffe verunsichern die europäische Landwirtschaft, Ölsaatenbranche und Biokraftstoffindustrie. Insbesondere die europäische die Biokraftstoffindustrie. Für die Landwirtschaft allerdings notwendig hohen Rohstoffpreise führen zu einer Neujustierung von Biokraftstoffen aus landwirtschaftlichen Erzeugnissen wie Rapssaaten, Sojabohnen und Sonnenblumenkernen. Eine Bestandsaufnahme der Förderkulisse in Deutschland infolge der möglichen Anpassung der Obergrenze für Biokraftstoffe aus Anbaubiomasse ist Basis für eine “Folgenabschätzung”, einschließlich für den Klimaschutz im Verkehrssektor.

Sind möglicherweise neue innovative Anwendungen der Proteinkomponente in der Humanernährung ein Ausweg, ergänzt um zusätzliche Absatzperspektiven von Pflanzenöl bei der stofflichen Nutzung zur Stabilisierung von Anbau und Verarbeitung auf dem bisherigen Mengenniveau? Auf diese Fragen sollen die nachfolgenden Vorträge eine Antwort geben.

Hybridveranstaltung: Neben der digitalen Teilnahme ist eine Präsenzteilnahme im Rahmen der Weltleitmesse oils+fats @ drinktec 2022 in München möglich. Der Eintritt zu den Internationalen Messen ist im Preis inkludiert. Das Forum wird von der Messe München unterstützt.


Kongress / Forum-Inhalt:

AgendaFreitag, 16. September 2022
ab 9:00 UhrEinlass und Registrierung auf der drink tec / oil & fats, Messe München
  
10:00 UhrEröffnung & Begrüßung
 Dieter Bockey, UFOP
 Dr. Gerhard Brankatschk, OVID
  
10:05 UhrKeynote
 Leere Regale? – Verbraucherreaktionen in unsicheren Zeiten
 Michael Koch, Bereichsleiter, AMI Agrarmarkt Informations-GmbH
  
10:35 UhrInterview
 Bedeutung und Perspektive der Ölsaaten als Proteinquelle für Mensch und Tier
 Peggy Schierenbeck, MdB
  
11:00 UhrDie Zukunft pflanzenbasierter Proteine – Einblicke in die Verbrauchersicht
 Professorin  Dr. Sophie Hieke, Europäisches Informationszentrum für Lebensmittel EUFIC
  
11:30 Uhr Der Markt
 Ölsaatenernte 2022 in Europa – Ist die Versorgung gesichert?
 Wienke von Schenck, Marktanalystin, AMI Agrarmarkt Informations-GmbH
  
12:15 UhrPause –  Mittagsbuffet • Networking (Messe München)
  
13:30 UhrDer globale Blick auf Ölsaaten – Strukturelle Änderungen bei Ernte, Verarbeitung und Warenströmen
 Inken Callsen, ADM
  
14:00 UhrBlack days – Der Biodieselmarkt im Würgegriff von Krieg und Politik
 Dr. Claus Keller, Senior Commodity Analyst, S&P Global
  
14:30 UhrÖl im Tank + Protein auf dem Teller?!
 EU-Gesetzgebung und nationale Umsetzung — verabschieden wir uns von Biokraftstoffen?
 Maximilian Grey, VDB
  
15:00 UhrAusblick Oleochemie: Wofür brauchen wir Pflanzenöle in der Zukunft?
 Professor Dr. Harald Gröger, Universität Bielefeld, Fakultät Industrielle Organische Chemie und Biotechnologie 
 anschließend Diskussionsrunde
  
15:45 UhrEnde der Veranstaltung

 Notwendige Anpassungen des Programms behält sich der Veranstalter vor.

Programm als PDF


Zielgruppe:

Das Forum richtet sich an alle Akteure rund um das Agribusiness.

  • Landwirtschaft
  • Verarbeiter, Vermarkter
  • Fach- und Führungskräfte im Agrargewerbe
  • Entscheider im Maschinen- und Anlagenbau
  • Entscheider in der Agrar- und Lebensmittelindustrie
  • Mitarbeiter im Ein- und Verkauf
  • Logistik-Unternehmen
  • Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden


Wann & Wo?:

16. September 2022, ab 10:00 Uhr

Hybridveranstaltung: Neben der digitalen Teilnahme ist eine Präsenzteilnahme im Rahmen der Weltleitmesse drinktec 2022 und oils+fats 2022 in München möglich . Der Eintritt zu den Messen ist im Preis inkludiert.  Das Forum wird von der Messe München unterstützt.

🇺🇦 Diese Tagung ist nicht kommerziell ausgerichtet. Der erzielte Überschuss wird für humanitäre Zwecke in der Ukraine gespendet.

  • Sichern Sie sich bis zum 19. August 2022 den Frühbucherpreis von 150 EUR zzgl. MwSt. (178,50 EUR inkl. MwSt.).
  • Nach Ihrer Registrierung können Sie entscheiden, ob Sie präsent in München oder online an der Veranstaltung teilnehmen möchten.



Forum / Kongress


Veranstaltungsgebühr:
Normalerweise: 297,50 €
Nur: 178,50 € Preis für Frühbucher und Verbandsmitglieder



Ihre Referenten

Wienke von Schenck

AMI-Marktanalystin Pflanzenbau

Mein umfangreiches Know-how über Vorgänge und Funktionsweisen der Getreide- und Ölsaatenmärkte teile ich gern mit Interessierten. Dabei ist mir neben der Anschaulichkeit vor allem der lebendige Vortrag wichtig.

MEHR

Michael Koch

AMI-Bereichsleiter Gartenbau

Mich interessieren Hintergründe und Ursachen bei den Marktveränderungen im Obst- und Gemüsesektor. Mit meiner Expertise können Marktpartner agieren und nicht nur reagieren.

MEHR
Veranstalter:
Sponsoren:
Veranstaltung als Firmen-Event buchen!
Firmenveranstaltung

Termine und Inhalte speziell an Ihre Anforderungen angepasst.

JETZT ANFRAGEN

4. November 2021 | Düsseldorf

European Packaging Forum


Teilnehmer

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!

Bitte füllen Sie folgende Felder aus, falls der Rechnungsempfänger von der o. g. Teilnehmeradresse abweicht:

Frühbucherpreis bis 20. September 2020

Herzlichen Dank für Ihre Anmeldung zum European Packaging Forum am 25. Juni 2021 in Düsseldorf

Sie erhalten Ihre Rechnung an die oben genannte E-Mail-Adresse.

Der Teilnahmebetrag ist sofort nach Erhalt der Rechnung fällig.

Wir freuen uns, Sie in Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

Ihre AMI Teilnehmerbetreuung

4. November 2021 | Düsseldorf

European Packaging Forum


Participant

Fields marked with *are required!

Please fill in if the invoice address is different:

Early Bird rate until 20 September 2020:

Thank you very for your registration for the European Packaging Forum on 25. Juni 2021 in Düsseldorf.

You will receive the invoice via e-mail.

4. November 2021 – Düsseldorf

Forum EPF Registration

Sign up now!
Please fill in if the invoice adress is different:
Herewith I register bindingly for the European Packaging Forum.
The General Terms and Conditions of Agrarmarkt Informations-GmbH apply to participation in events organised by the AMI Academy, which can be found, along with the data protection declaration, on www.AMI-Akademie.de.

*All prices plus 19 % VAT.

4. November 2021 – Düsseldorf

Forum EPF anmelden

Melden Sie sich jetzt an!
Bitte füllen Sie folgende Felder aus, falls der Rechnungsempfänger von der o. g. Teilnehmeradresse abweicht:
Hiermit melde ich mich verbindlich zum European Packaging Forum an.
Für die Teilnahme an Veranstaltungen der AMI Akademie gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Agrarmarkt Informations-GmbH, die Sie ebenso wie die Datenschutzerklärung auf www.AMI-Akademie.de finden.

*Alle Preise zzgl. 19 % MwSt.

14. Juni 2022 – Bonn

Forum ECF Anmelden

Jetzt Anmelden
Bitte füllen Sie folgende Felder aus, falls der Rechnungsempfänger von der o. g. Teilnehmeradresse abweicht:
Hiermit melde ich mich verbindlich zum European Convenience Forum an.
Für die Teilnahme an Veranstaltungen der AMI Akademie gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Agrarmarkt Informations-GmbH, die Sie ebenso wie die Datenschutzerklärung auf www.AMI-Akademie.de finden.

*Alle Preise zzgl. 19 % MwSt.

14 June 2022 – Bonn

Forum ECF Registration

Sign up now!
Please fill in if the invoice adress is different:
Herewith I register bindingly for the European Convenience Forum.
The General Terms and Conditions of Agrarmarkt Informations-GmbH apply to participation in events organised by the AMI Academy, which can be found, along with the data protection declaration, on www.AMI-Akademie.de. *All prices plus 19% VAT.